Aktuelles / Pressespiegel

Südkurier
23 Sep 2018

Klangfülle begeistert Publikum

Festkonzert zum 50. Geburtstag der großen Nikolausorgel im Überlinger Münster ein voller Erfolg
Klangfülle begeistert Publikum Bernhard Conrads

Welche prachtvolle, überwältigende Klangfülle. Mit der Aufführung der ersten und zweiten Symphonie für Orgel und großes Orchester von Alexandre Guilmant sowie Francis Poulencs Konzert g-Moll für Orgel und Orchester hat sich nicht nur Münsterkantorin Melanie Jäger-Waldau (Leitung) einen persönlichen Lebenstraum erfüllt, sondern dem Überlinger Konzertpublikum ein Konzert der Superlative geschenkt, dass sich sicher kaum wiederholen lässt.

Mit langem Applaus im Stehen am Konzertende war sich dem dies dem sichtlich begeisterten Publikum offensichtlich bewusst. Der Applaus galt gleichermaßen dem souverän und höchst virtuos spielendem St. Galler Organisten Willibald Guggenmos, der den konzertanten Orgelpart übernommen hatte.

Ob sich eine so gut funktionierende deutsch-schweizerische Kooperation irgendwann wiederholen lässt? Zu wünschen wäre s. Ein glücklicher Griff war auch das Engagement der russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg, die geschmeidig dem Dirigat von Jäger-Waldau folgte und so ist das Festkonzert zum 50. Geburtstag der großen Nikolausorgel im Überlinger Münster ein toller Erfolg geworden: Chapeau!

Die Nikolausorgel hat einmal mehr bewiesen, was an Registrier- und damit Klangmöglichkeiten in ihr steckt. Und es ist deutlich geworden, dass die finanziell aufwändige Überholung und Erweiterung der Orgel im Jahr 2013 sich wirklich gelohnt hat. Die Überlinger können mit Recht stolz auf dieses Instrument sein. Guilmants zu Konzertbeginn stehende Symphonie Nr. 2 in A-Dur war für sich schon überwältigend. Prachtvolles Maestoso mit gewaltigen Akkorden kontrastierten mit dem lyrischen zweiten Satz.

Düster, aufwühlend, voller Spannungen dann poulencs Konzert g-Moll, in dem – wie Aufschreie – beißende, verminderte Septakkorde neben versöhnlichen Klängen stehen. Harte Stimmungssprünge und ein Wechselbad der emotionalen Wirkung kennzeichnen das Werk. Guilmants erste Symphonie zum Schluss dürfte in ihrer reinen Orgelfassung bekannt sein und erhob sich in der orchestrierten Fassung als meisterlich virtuose Schlusssteigerung.

Bernhard Conrads

Jahresüberblick 2019

Unser aktuelles Jahresprogramm als PDF.

PDF (1,8 MByte)
Münster

Kontaktadresse

Überlinger Münsterkonzerte e.V.

Münsterplatz 1
88662 Überlingen

Tel. +49 (0) 7551 805 52 50 oder
Tel. +49 (0) 7551 948 50 22

E-Mail: mail@ueberlinger-muensterkonzerte.de

reservix